StartseiteÜber unsMarktNachhaltigkeitPresseInfothek

PressePressemitteilungen

IGP zu Greenpeace: Wissenschaft statt populistische Schnellschüsse

am 17. August 2017

„Die Regularien sehen klar vor, dass eine Entscheidung für oder gegen eine Wirkstoffzulassung wissenschaftsbasiert und nicht auf Basis von Einzelmeinungen oder Kampagnen zu erfolgen hat. Es ist daher die Verantwortung der Politik, diese wissenschaftlichen Erkenntnisse zu berücksichtigen, anstatt populistische Schnellschüsse abzugeben“, so Christian Stockmar, Obmann der IndustrieGruppe Pflanzenschutz (IGP).

mehrAllgemein
herunterladen

IGP zu Greenpeace: Neue Kampagne dient nur dem Tarnen & Täuschen

am 16. August 2017

„Tarnen und Täuschen“ scheint das Motto hinter der neuen Kampagne von Greenpeace gegen Fake News und Machtmonopole im Internet zu sein. "Wenn Greenpeace diese Kampagne ernst meint, dann müsste die NGO ihre Kampagnen gegen die Landwirtschaft hinterfragen und gegebenenfalls einstellen“, so Christian Stockmar, Obmann der IndustrieGruppe Pflanzenschutz (IGP).

mehrAllgemein
herunterladen

IGP: Neonics-Studie ist Kampagnenwissenschaft

am 14. August 2017

„Die aktuelle Studie zu den Auswirkungen von Neonicotinoiden auf Hummeln passt genau ins Schema von kampagnenwissenschaftlichen Studien. Das ist allerdings keine Überraschung, denn die Autorin Gemma Baron stammt ebenso wie ihr Supervisor aus dem NGO-Umfeld“, so Christian Stockmar, Obmann der IndustrieGruppe Pflanzenschutz (IGP), zur im Fachjournal "Nature Ecology & Evolution" veröffentlichten Studie, die wahrscheinlich unter der Prämisse „Study follows Strategy“ publiziert wurde.

mehrAllgemein
herunterladen

IGP: Gesundheit von Mensch, Tier und Pflanzen nicht Populismus unterwerfen

am 20. Juli 2017

„Landwirte nutzen pflanzenmedizinische Produkte zum Schutz der Pflanzen und deren Gesundheit, so wie Ärzte humanmedizinische nutzen, um die Gesundheit der Menschen zu erhalten oder diese zu heilen“, so Christian Stockmar, Obmann der IndustrieGruppe Pflanzenschutz (IGP), die Aussagen von Gesundheitsministerin Rendi-Wagner zu Glyphosat.

mehrLandwirtschaft
herunterladen

Global 2000-Report erfüllt nur Kampagnenzweck

am 13. Juli 2017

Als "durchschaubaren nächsten Schritt" bezeichnet Christian Stockmar, Obmann der IndustrieGruppe Pflanzenschutz (IGP), den Report des Global 2000-Panikbüros. "Bei jeder für die eigene Kampagnenarbeit hinderlichen Entscheidung einer Behörde folgt reflexartig ein Report von Global 2000."

mehrLandwirtschaft
herunterladen

Pflanzenmedizin: Gesunde Pflanzen gewährleisten hochwertige Lebensmittel

am 11. Juli 2017

„Pflanzenschutzmittel sorgen für gesunde Pflanzen und damit für hohe Erträge und qualitativ hochwertige Nahrungsmittel. Davon profitieren die Konsumenten und die weiteren Akteure in der Wertschöpfungskette sowie nicht zuletzt die Umwelt", so Christian Stockmar, Obmann der IGP. Die IGP hat zu neun zentralen Punkten zum Nutzen von Pflanzenschutzmitteln Kurzbeiträge verfasst und wird neun Wochen lang jeweils am Dienstag einen der Kurztexte auf der Website veröffentlichen.

mehrLandwirtschaft
herunterladen

IGP-Faktencheck deckt Fake News von Global 2000 auf

am 15. Juni 2017

„Global 2000 verbreitet wiederholt Fake News, die bereits mehrfach wissenschaftlich widerlegt wurden“, kritisiert Christian Stockmar, Obmann der IndustrieGruppe Pflanzenschutz (IGP), die Kampagne der NGO zu Glyphosat. „Wenn dem Panikbüro die Argumente ausgehen, dann begnügt man sich offenbar damit, wider besseren Wissens Unwahrheiten zu verbreiten.“

mehrLandwirtschaft
herunterladen

IGP: Fakten widerlegen wiederaufgewärmte Argumentation

am 29. Mai 2017

„Bereits widerlegte Argumente bekommen auch durch Wiederholung nicht mehr Gewicht. Auch nicht, wenn Aktivisten einer anderen NGO dieselben wieder aufkochen und zum Besten geben,“ so Christian Stockmar, Obmann der IndustrieGruppe Pflanzenschutz (IGP).

mehrLandwirtschaft
herunterladen

Faktencheck zu Preiner/SPÖ: Faktenbasis widerlegt Aussagen klar

am 18. Mai 2017

Die IndustrieGruppe Pflanzenschutz (IGP) sieht sich veranlasst, drei Falschaussagen des SPÖ-Abgeordneten Preiner richtigzustellen. Christian Stockmar, Obmann der IGP: „Die wissenschaftliche Faktenbasis zeigt klar, dass Glyphosat bei sachgemäßer Anwendung für Mensch, Tier und Umwelt sicher ist. Daher sollte eine Verlängerung der Zulassung von Glyphosat um 15 Jahre erfolgen, so wie dies auch im ursprünglichen Vorschlag der EU-Kommission vorgesehen war.“

mehrAllgemein
herunterladen

IGP Dialog: Europa muss sich aktiv in F&E-Diskurs einbringen

am 9. Mai 2017

Der vierte IGP Dialog stand im Zeichen der Rahmenbedingungen von Forschung und Entwicklung. Zum Thema „Zurück ins Paradies oder vorwärts in die Vergangenheit: Wie technophob ist Europa?“ diskutierte das hochkarätig besetzte Podium das Zustandekommen von Regularien vor dem Hintergrund des öffentlichen Diskurses, der zunehmend von Emotionen und Meinungen, weniger von wissenschaftlichen Fakten dominiert wird.

mehrAllgemein
herunterladen